English Vinglish

Der dritte Film über den ich hier schreibe und schon wieder ein Idealer Sneakfilm, da wohl die wenigsten häufiger indische Filme sehen. Zudem wird auch dieser Film wohl nicht in die Bremer Kinos kommen. So nahm auch die Anmoderation, vom endlich aus dem Urlaub zurückgekehrten Marc, bezug auf den einzigen bekannteren indischen Film der letzten Jahre(Slummdog Millionär) und spielte mit uns eine Runde „Wer wird Millionär“. Eine schöne Idee, mit etwas zu einfachen Fragen und der Möglichkeit bei Falschantwort die richtige Antwort vom Publikum zu bekommen. Bei etwas schwereren Fragen und der Möglichkeit zwar für jeden einen Joker zu nehmen aber nicht nach einer falschen Antwort, würde ich mich freuen das häufiger zu spielen.

English Vinglisch

Der Hauptfilm „Englisch Vinglish“ von Gauri Shinde mit Sridevi in der Hauptrolle als Shashi und Adil Hussain(Life of Pi) als ihr Mann Satish ist eine klassische Culture-Clash-Komödie. Shashi ist (ausgenommen ihrer eigenen Mutter) die einzige in ihrer Familie, die nicht fließend sondern nur wenige Wörter Engisch spricht, seit ihre Kinder auf eine englischsprachige Schule gehen. Ihr Mann und ihre Tochter machen sich darüber lustig und der Tochter ist dies auch sehr peinlich. Ihr Hobbi, das Herstellen von kleinen indischen Desserts, wird von ihrem Mann nicht ernstgenommen, so das sie sich gesamt sehr unwohl in der Ehe fühlt. Als ihre Schwester aus den USA ihre Hochzeitspläne bekannt gibt, fliegt Shashi allein zu ihr nach New York um bei der Hochzeitsvorbereitung zu helfen. Dort nimmt sie heimlich Englischunterricht, natürlich mit Menschen aus vielen unterschiedlichen Kulturkreisen. Im Film stößt Shashi auf sehr viele Hindernisse, die alle kurz darauf gelösst werden, so das ich mich an einen Satz aus einer Culture-Clash-Komödie aus dem letzten Sneak-Jahr erinnerte. In „Best Exotik Marigold Hotel“ der auch in Indien spielt, wiederholt die Hauptfigur Sonny immer wieder das Sprichwort „Everything will be all right in the end… if it’s not all right then it’s not yet the end.“ So ist der Film nicht besonders überraschend, außerdem ein wenig Werbung für New York. Aus dem Film ließe sich ein netter Tourismus New York-Spot schneiden. Doch es muss ja auch noch Probleme geben die gelöst werden und auch wenn die Lösungen sehr einfach daher kommen so sind ein paar der Probleme gut gewählt. Sie geben dem Film eine leichte Kritik an der Indischen und Amerikanischen Gesellschaft. Das es in Indiens Oberschicht wohl teilweise peinlich ist Hindi zu sprechen. Der Zeitdruck in New York, bei dem es nicht möglich ist in Ruhe einen Kaffe zu bestellen. Trotz allem machte es mir Spaß den Film zu sehen. Auch die Bollywood Tanzeinlagen passten gut in den Film, sie zeigten die Gefühle von Shashi und waren somit keine Musicalfilm Handlungsunterbrechungen. English Vinglish ist der erste Film der den Bechteltest besteht.

Auf dem Sneakbogen: 3

Bei IMDB: 5

Kino vs. DVD: DVD

Filmende: zum rest des Films passend

Bechteltest: Bestanden !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: